Oktober 13th, 2013,  | 0 Kommentare
Biertasting_Amarillo

Der Amarillo Hopfen ist beliebt und ein typischer, wenn auch eher neuer, Hopfen aus dem pazifischen Nordwesten der USA. RateBeer listet um die 100 Biere auf, welche Amarillo im Namen tragen.Tatsächlich wurde der Hopfen von den Virgil Gamache Farms in den USA entdeckt. Das Unternehmen ist auch der einzige Anbauer dieses Hopfens – man kann also keine Setzlinge kaufen – und hat auch das Markenrecht am Namen Amarillo für Hopfen. Beschrieben wird der Hopfen als blumig, süss und mit Citrus-Aromen.

Die Aufgabe war also klar und gleichzeitig offensichtlich einfach: 1 Abend, 4 Amarillo-Biere.

Storm&Anchor Amarillo Single Hop IPA
Gute Bittere, Süsse Himbeeren, Mandarine, gut verbauter Alkohol, entwickelt etwas Kaugummi je wärmer das Bier wird. – Bewertung: 3 ½ von 5

De Witte Leeuw Amarillo Sun
Dieses Bier ist kein IPA sondern ein Belgisches Blonde. Sehr viel Hefe in der Flasche. Amarillo kommt nicht sehr stark zur Geltung. Zurückhaltende Süsse, Rosenwasser, sogar ein Bisschen Farmhouse-Funk. – Bewertung: 3 von 5

Mikkeller Hop Series Amarillo
Alle Biere der neuen Hop Series haben einen seltsamen Gummi-Zwiebeln-Fenchel-Beigeschmack – und je nach Hopfensorte wird dieser stärker (Wimea) oder etwas schwächer (Magnum). Der Gummi-Zwiebeln-Fenchel-Geschmack ist hier etwas schwächer, dazu Erdbeeren und stark Himbeeren, leichte Süsse und Rosenwasser, etwas Karamalz. – Bewertung: 2 von 5

De Molen Amarillo
Ein Double IPA mit 9.2 Prozent Alkohol. Amarillo kommt im Aroma sehr zur Geltung, ausserdem Orange, Himbeere, Pfirsich. Ebenso Himbeeren und auch hier Rosenwasser. Wird je wärmer umso bitterer, und kommt damit gegen die prägnante Alkoholsüsse an. – Bewertung: 3 von 5

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.