Oktober 17th, 2013,  | 0 Kommentare
GABF
Natürlich ist es etwas deprimierend über ein Festival zu schreiben, an dem man a) nicht selber war; und b) hauptsächlich Biere prämiert wurden, welche man nie zu trinken bekommt. Trotzdem, das Great American Beer Festival ist eine Institution und wenn wir schon nicht mittrinken können, dann können wir wenigstens mitreden.Also, hier ein wenig Hintergrund: 745 Brauereien haben 4’809 Biere eingereicht. 252 davon wurden ausgezeichnet. Ein sehr gutes Posting mit interessanten Statistiken findet ihr auf der Beer Advocate Webseite. Die ganze Liste der Gewinner im All About Beer Magazine findet ihr hier: „2013 Great American Beer Festival Winners

Was fällt auf? Also, etwas Statistik:

Bierstile mit den meisten Einsendungen:

  • 252 Einsendungen: American-Style India Pale Ale
  • 149 Einsendungen: Imperial India Pale Ale
  • 134 Einsendungen: Herb and Spice Beer
  • 124 Einsendungen: American-Style Pale Ale
  • 120 Einsendungen: American-Style Strong Pale Ale

Überraschungen? Nein. Vier von fünf haben irgendetwas mit Pale Ale zu tun.

Erfolgreichster Bundestaat:

  • 52 Auszeichnungen: Kalifornien
  • 46 Auszeichnungen: Colorado
  • 25 Auszeichnungen: Oregon
  • 14 Auszeichnungen: Virgina
  • 12 Auszeichnungen: Pennsylvania

Überraschungen? Nein. Kalifornien, Colorado und Oregon sind als Bierbundestaaten bekannt. Vielleicht überraschend das Minnesota abgeschlagen ist. New York mit gerade mal 7 Auszeichnungen bleibt „Entwicklungsland“.

Erfolgreichste Ortschaft:

  • 9 Auszeichnungen: Denver in Colorado (Brauereien: Bull & Bush Brewery, Crooked Stave Artisan Beer Project, Great Divide Brewing Co., Prost Brewing Co., Renegade Brewing Co., SandLot, Blue Moon Brewing Co.)
  • 6 Auszeichnungen: Bend in Oregon (Brauereien: 10 Barrel Brewing Co., Bend Brewing Co., Deschutes Brewery Bend Public House)
  • 5 Auszeichnungen:
    – Aurora in Colorado (Brauereien: Dry Dock Brewing Co. North Dock und South Dock)
    – Austin in Texas (Brauereien: Austin Beerworks, Black Star Co-op Pub and Brewery, Jester King Brewery, Namaste Brewing at the Whip In, Pinthouse Pizza)
    – Baker City in Oregon (Brauereien: Baker City Brewing Co., Baker City Brewing Co., Barley Brown’s Brew Pub)
    – Broomfield in Colorado (Brauereien: Gordon Biersch Brewery Restaurant, Rock Bottom Brewery)
    – Long Beach in Kalifornien (Brauerei: Beachwood BBQ & Brewing)
    – Portland in Oregon (Brauereien: Breakside Brewery – Pub Brewery, Harvester Brewing, Old Town Brewing Co., The Commons Brewery)
    – Roseland in Virginia (Brauerei: Devils Backbone Brewing Co.—Basecamp)

Überraschungen? Jein. Gesamthaft gingen Auszeichnungen in über 140 Orte, wenn man Stadtgebiete wie New York und Brooklyn oder Los Angeles und Long Beach nicht zusammen zählt. Schlussendlich entspricht dieser Liste den Ortschaften in den erfolgreichsten Bundestaaten und mit den Brauereien. Aber San Diego fehlt. Apropos Brauereien…

Erfolgreichste Brauerei:

  • 5 Auszeichnungen:
    – Devils Backbone Brewing Co.—Basecamp
    – Beachwood BBQ & Brewing
  • 4 Auszeichnungen:
    -Firestone Walker Brewing Co.
    -Pelican Brewing Co.
    -Port City Brewing Co.
    -Rock Bottom Brewery
  • 3 Auszeichnungen:
    – Baker City Brewing Co.
    -Bend Brewing Co.
    -Dry Dock Brewing Co.—North Dock
    -Left Hand Brewing Co.
    -Pabst Brewing Co.
    -Pizza Port Ocean Beach
    -SandLot

Überraschungen? Keine Ahnung. Von diesen Brauereien sind nicht gerade viele weltbekannt. Aber mit Firestone Walker hat es eine Brauerei in die Top 3 geschafft, die im Moment sehr, sehr gute Biere braut. Und ja, die Pabst Brewing Co. hat Auszeichnungen gewonnen. Wofür? Für ihr „Old Style“, ein American-Style Cream Ale, ihr „Rainier“, ebenfalls ein American-Style Cream Ale und ihr „Special Export“ in der Kategorie American-Style Lager or Light Lager.

Was fällt euch auf der Liste der Auszeichnungen auf?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.