Loading...
bierversuche, Autor bei

Grossartige Schweizer Lagerbiere für einen unvergesslichen Fussballabend

Wenn ab dem 14. Juni jeden Abend wieder 22 verschwitzte Männer zur Freude der ganzen Welt hinter einem Ball herrennen, wird ein Getränk ganz besonders im Fokus der männlichen und weiblichen Fussballbegeisterung stehen: das Bier. Wir zeigen hier die besten Schweizer Bieralternativen zu den Produkten der globalen Player wie Heineken (z.B. Eichhof, Calanda) oder Carlsberg (Feldschlösschen, Valaisanne, Hürlimann, Cardinal) oder auch WM Sponsor AB InBEV (Budweiser) auf.

2017 ist vorbei. Lang lebe 2018!

Wie jedes Jahr haben wir unsere Freunde über ihr letztes Jahr befragt und sie um Aussicht in ihr nächstes Jahr gebten. Wenn man bedenkt, wie vielfältig dieses „Bier-Ding“ ist, ist es nicht verwunderlich, dass die Antworten ebenso vielseitig ausfielen. Wenn man sich jedoch die Antworten genauer anschaut, wird es kristallklar, dass ein Thema unsere Freunde bewegt hat, obwohl es selbst ziemlich undurchsichtig ist. Bevor wir also tiefer in das Jahr 2018 einsteigen, lasst uns schnell einen Blick zurück werfen.

Wenn das Like wichtiger als das Bier wird

Vor ein paar Tagen hab ich gelernt, was ein „boss pour“ ist. Das Magazin Craft Beer & Brewing definiert diesen so: „Ein stilistisch ungeeignetes und das Aroma beeinträchtigendes Einschenken, bei dem das Glas bis zum oberen Rand gefüllt wird, ohne, dass sich Schaum bildet, in der scheiternden Hoffnung damit seine Freunde in den Social Media zu beeindrucken“. Da wir nun ein Instagram-Konto haben, wusste ich sofort was hier angesprochen wird und ich hatte einen Namen dafür, was mich schon seit längerem irritiert hat. Aber lasst uns erstmal zwei Schritte zurück gehen.