März 14th, 2014,  | 0 Kommentare
Unbenannt-1
Kürzlich bin ich auf einen sehr lesenswerten Beitrag zum Thema schlechtes Bier gestossen. Es geht hierbei nicht etwa um die bekannte Diskussion der Biervielfalt (oder auch Lagerschwemme) sondern darum, dass uns als Konsumenten das Bier in einem schlechten Zustand oder schlicht falsch ausgeschenkt wird. Ich denke wir alle mussten schon Erfahrungen mit schlechtem Bier machen, sei es in einem Spunten bei der Feierabend-Stange oder in einer spezialisierten Bierbar bei einem Craftbier. Die Variationen sind gross und reichen von schalem bis zu warmen oder kalten Bier, falsche Glaswahl (oder etwa gar kein Glas) oder eben auch durch Verunreinigungen der Schankanlage schlecht gewordenem Bier. Bei Verunreinigungen treten schnell Fehlgeschmäcker wie Diacetyl oder Säure auf. Ebenfalls kann bei der Lagerung von Flaschenbier einiges falsch gemacht werden. Als Botschafter des guten Bieres wäre hier eigentlich offenkundig brachliegendes Potenzial um für unsere Botschaft einzustehen. Doch wer mag schon die Geselligkeit durch Spiessigkeit und Nörglertum stören. Ich könnte mich zwar jedesmal „chlöpfe“, aber wirklich beanstandet habe ich ein schlechtes Bier tatsächlich noch nie. Wie handhabt ihr solche Problemfälle?

Hier geht’s zum Originalbeitrag

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.